Leben und Wohnen im Alter

Wichtige Herausforderungen in diesem Zusammenhang sind:

  • Isolation
  • Generationenübergreifende Aktivitäten und Wohnformen
  • Verwahrlosung
  • Verarmung
  • Wenig barrierefreier Wohnraum
  • Wenig günstiger Wohnraum
  • Wohnortnahe Versorgung mit Waren und Dienstleistungen
  • weinige Alternativen bei der Wahl der Wohnform vorhanden
  • Der Bedarf an sinnstiftenden Tätigkeiten mit Mitmenschen steigt.
  • Die Organisation von Bürgerschaftlichem Engagement und Nachbarschaftshilfe für und durch Senioren ist optimierbar

Ausgangsfrage:
Was ist in Lurup erforderlich, damit alle Menschen in Anbetracht zukünftiger Entwickungen selbstbestimmt bis ins hohe Alter leben Können?

Besprechungsnotiz vom ersten AG-Treffen

Besprechungsnotiz vom 16.01.2012

Besprechungsnotiz und Fragebogen vom 03.04.2012

Das Projekt Q8  uns die Arbeit der AG in Lurup endete im Oktober 2013.
Wenn Sie sich für dieses Thema interessieren können Sie sich gerne wenden an:

Sabine Tengeler,  Mitglied der Geschäftsführung des Luruper Forums, sabine.tengeler@hamburg.de